Angst vor China. Warum die neue Weltmacht jetzt nicht mehr by Frank Sieren

By Frank Sieren

Show description

Read Online or Download Angst vor China. Warum die neue Weltmacht jetzt nicht mehr zu stoppen ist PDF

Best german_2 books

Additional resources for Angst vor China. Warum die neue Weltmacht jetzt nicht mehr zu stoppen ist

Example text

Schließlich konnte das nichts anderes bedeuten, als dass die Chinesen an die Zukunft Amerikas glaubten. Inzwischen ist China der größte Gläubiger der Amerikaner, das Land ist sozusagen zur »Bank of Amerika« geworden. Und damit kann Peking Washington unter Druck setzen. « Wenn wir die Wahl haben, sollten wir China also eher ermutigen, europäische Unternehmen zu kaufen als Staatsanleihen. Das balanciert die Machtverhältnisse zu unseren Gunsten aus. Und das ist nötig. Die europäische Schuldenkrise hat die Staatsschulden in der gesamten Euro-Zone innerhalb von drei Jahren um gut 1,8 Billionen Euro in die Höhe katapultiert.

Einzig die »hohe Qualität« des Getränks, lässt er seine Gastgeber am nächsten Tag höflich wissen, habe dazu beigetragen, dass er trotzdem mit einem klaren Kopf aufgestanden sei. Karry und seine Delegation werden von Chinas damaligem Energieminister Li Peng empfangen, der später Ministerpräsident werden sollte. Und sie treffen Gu Mu, den vierten Mann im Staat. Seit 1973 sitzt der ehemalige Vizepremier im Zentralkomitee der Partei. Er empfängt die Deutschen in der Großen Halle des Volkes, direkt am Platz des Himmlischen Friedens.

Aber »mit Gewissenhaftigkeit, Klugheit und Fleiß hat Deutschland diese schwierigen Zeiten hinter sich gelassen und dieses hohe Niveau an Demokratie und Wohlstand erreicht«. Madame Fu wunderte sich darüber, warum sich die Deutschen so schwer tun, »China, dem Spätentwickler unter den Nationen« ähnliche Entwicklungsspielräume zuzugestehen. »Wir rauschen in wenigen Jahrzehnten durch Entwicklungen, für die andere Länder sich Jahrhunderte Zeit lassen konnten«, sagte sie nachdenklich. Chinas Führung versuche, das Tempo ohne große Einbrüche zu halten und dabei internationale Konflikte und inländische Turbulenzen zu vermeiden.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 41 votes